Staatliche Anreize für Investitionen in der Türkei

Staatliche Anreize für Investitionen in der Türkei

Staatliche Anreize für Investitionen in der Türkei

Was ist ein staatlicher Anreiz?

State Incentive ist eine Anreizpolitik, die von einer Regierungstruppe verabschiedet wird, die sich darauf konzentriert, ausländische / inländische Investoren zu ermutigen, in das Land zu investieren. Staatliche Anreize zielen neben Investoren darauf ab, das bestehende Geschäft zu vergrößern. Staatliche Anreize schaffen es, aufgrund der von ihnen gebotenen hochprofitablen und risikoarmen Möglichkeiten ein attraktives Feld für mögliche Investoren zu schaffen. Die Hauptvorteile staatlicher Anreize liegen darin, dass sie aus ausländischen Direktinvestitionen stammen können, während solche Investitionen auch den Einheimischen Beschäftigungsmöglichkeiten eröffnen. Lokale Investoren sind nicht nur auf ausländische Investoren beschränkt, sondern können auch von staatlichen Anreizen profitieren. In der Regel werden staatliche Anreize von Entwicklungsländern gesetzt, die in bestimmten Sektoren eine glänzende Zukunft für Investitionen versprechen. In diesen Ländern kommen Investitionen sowohl dem Investor mit potenziellem Gewinn als auch dem Land mit einem zusätzlichen wirtschaftlichen Aufschwung, offenen Stellen und vielem mehr zugute. Staatliche Anreize unterscheiden sich von finanziellen Anreizen, steuerlichen Anreizen und anderen Anreizen wie Marktexpansion, regulatorischen Regelungen usw.

Staatliche Anreize in der Türkei

Die Türkei ist ein Land ohne unbegrenzte Möglichkeiten. Mit ihren dicht besiedelten Städten und ihrer kulturellen Vielfalt erweist sich die Türkei als eines der vielversprechendsten Entwicklungsländer, in das investiert werden kann. Elemente, die die Türkei für Investoren auf der ganzen Welt einzigartig machen, sind effiziente Industriegebiete, Tourismus, historischer Wert, fruchtbarer Boden und viele mehr mehr geschätzte Funktionen. Um das Beste daraus zu machen, versucht die türkische Regierung ihr Bestes, um für jeden Investor geeignete Bedingungen zu schaffen. Mit niedrigen Betriebskosten, lokaler Industriekraft, hohem Verbrauch und potenziellen Märkten bietet das Land unzählige Möglichkeiten. Als eines der außergewöhnlichen Länder der Welt, die für ausländische Investoren keine Doppelbesteuerung erheben, setzt die Türkei ihre wirtschaftliche Expansion fort. Statistisch gesehen führten diese Fortschritte im ersten Halbjahr 2019 zur Gründung von mehr als 6500 globalen Unternehmen in der Türkei. Schauen wir uns die staatliche Anreizpolitik der Türkei genauer an.

Allgemeine Investitionsanreize

Beim Thema staatliche Anreize ist die Türkei in Regionen unterteilt. Während stärker entwickelte Regionen weniger Anreize bieten, bieten weniger entwickelte Regionen mehr Anreize. Die Türkei bietet staatliche Anreize wie finanzielle Unterstützung, Mehrwertsteuerbefreiung, Zollbefreiung und Quellensteuer, wenn die Anforderungen in den Bereichen Landwirtschaft, verarbeitendes Gewerbe, Energie, Bergbau und Dienstleistungen erfüllt werden.

Regionale Investitionsanreize

Die Türkei ist nach ihren entwicklungspolitischen und sozioökonomischen Gesichtspunkten organisiert und bietet regionale Investitionsanreize in sechs verschiedenen Regionen für bestimmte zuvor erwähnte Arbeitsbereiche. Diese staatlichen Anreize sehen je nach wirtschaftlicher Entwicklung der genannten Region unterschiedliche Ausnahmen vor. Im Wesentlichen ist der Investitionsanreiz, den ein Investor für den gleichen Investitionsbetrag in der ersten Region erhält, geringer als in der fünften Region. Neben allgemeinen Investitionsanreizen bieten regionale Investitionen je nach Region mehr Landallokation und Zinsunterstützung.

Vorrangige Investitionsanreize

Nach der Politik der türkischen Regierung haben einige Investitionen Vorrang. Diese Investitionen mit hoher Priorität unterliegen unabhängig von ihrer Region denselben Investitionsanreizen. Überall dort, wo priorisierte Investitionen getätigt werden, hat der regionale Investitionsanreiz für die fünf Regionen mit Ausnahme der sechsten den gleichen Wert. Obwohl die Regierung entscheidet, welche vorrangigen Investitionen getätigt werden, sind Investitionen dieser Art im Allgemeinen in den Bereichen Bergbau, motorisierte Landfahrzeugindustrie, Stromerzeugung aus natürlichen Quellen, Produktion von wissenschaftlichen und industriellen Konstruktionen der Regierung, Verteidigungsindustrie, Eisenbahn und Seeverkehr.

Anreize für große Investitionen

Bei Erreichen des von der türkischen Regierung festgelegten minimalen Investitionswerts können Anleger von höheren Investitionsanreizen profitieren. Alle groß angelegten Investitionsanreize unterliegen ebenfalls regionalen Anreizen mit vorteilhaft höheren Zinssätzen.

Strategische Investitionsanreize

Einer der am meisten unterstützten Anreize, die von der Regierung unterstützt werden, sind strategische Investitionsanreize, die darauf abzielen, die Produktion von Materialien und Produkten zu steigern, die der Türkei zur Befriedigung der Nachfrage fehlen. Ohne eine exklusive Liste strategischer Anlagen fällt jede Anlage, die die Kriterien für die Zwecke der Politik erfüllt, unter die Anreizbestimmungen. Strategische Investitionen erfordern einen Mindestbetrag an Anlageinvestitionen im Wert von 50 Millionen türkischen Lira und bieten auf verschiedene Weise hervorragende Steuersatz-, Finanz-, Mehrwertsteuer- und viele weitere Unterstützungssätze.

Sie können Trem Global für weitere Anfragen und Unterstützung kontaktieren.

Immobilien
1